Den Frosch küssen…

Den Frosch küssen Oder: Annehmen was ist um  Ausrichtung zu finden. Gestern sah ich einen Beitrag von Eckart Tolle „Küss den Frosch“  Und ich fühlte: Ja, genau so ist es. Genauso habe ich es erlebt, ich habe den Frosch geküsst. An die Wand werfen hätte sicher auch funktioniert, aber mit …

Ab wann darf man als trauernder Mensch wieder lachen?

Ich meine so richtig schallend lachen. Oder auch als Ausdruck tief empfundener Freude von Herzen lächeln, von einem Ohr zum anderen. Wenn das Trauerjahr vorbei ist? Oder schon nach sechs Monaten? Nach sechs Wochen? „Nein, das ist zu früh, das geht doch wirklich nicht“. Es gibt wirklich interessante Ansichten zu …

Wir dachten, wir seien unverwundbar

Unsere Familie gleicht einer Baumgruppe in einem Park. Seit vielen Jahren stehen wir zusammen und unsere Baumgruppe ist beständig gewachsen. Wir haben Stürme und Dürre überstanden. Wir sind unterschiedlich und uns doch ähnlich. Jeder ist geliebt in seiner Einzigartigkeit.

Der Tod als Spielverderber des Lebens?

Das Thema Tod und Trauer ist in unserem Land, in unserer Kultur, von einer unsäglichen Schwere geprägt. Außer dem Pfarrer will kaum jemand etwas mit diesem Tabu-Thema zu tun haben oder darüber reden. Es hat keinen Platz in unserem Leben. Höchstens wenn es um Sterbehilfe für Todgeweihte geht, diskutieren wir …

Gibt es ein Heilmittel gegen Abschiedsschmerz?

Es war ein Kommissar mittleren Alters, der mir als allererster die Warum-Frage stellte. Ich hatte gerade 15 Minuten zuvor erfahren, dass meine Tochter sich in der Nacht zuvor das Leben genommen hatte. Nun stand er vor mir und nachdem er mir sein Beileid ausgesprochen hatte, stellte er die Frage: Haben …

Lieber unbekannter Polizist….

Lieber unbekannter Polizist, ich weiß nicht, wie oft Sie eine solche Nachricht in Ihrem Berufsleben schon überbringen mussten. Als wir am Parkplatz des Studentenwohnheims ankamen, hatte ich immer noch die Hoffnung, dass es einen anderen Ausgang geben könnte. Ihre einleitenden Worte erinnerten mich an ähnliche Szenen, die ich im Fernsehen gesehen …

JA zum Leben sagen

„Nein, nein, nein!“, rufen wir aus, wenn uns ein Schicksalsschlag trifft. Instinktiv schlagen wir die Hände vors Gesicht und schließen die Augen ganz fest. Wir wollen es nicht wahrhaben und nicht sehen. Alles in uns zieht sich zusammen. Wir sind in Abwehrstellung. Der Körper macht zu. Unser Herz macht zu. …

Um Himmels willen – hört einfach zu!

Die Begegnung mit Trauernden macht viele Menschen sprach- und hilflos. Und dann kommen schon mal unpassende bis geschmacklose Bemerkungen, wie z.B. der Herr –der sicher in der besten Absicht etwas Tröstliches zu sagen – meinte: „Zum Glück hast du ja noch fünf weitere, gesunde Kinder!“ Ich wusste nicht, was ich …

Vom Umgang mit Trauernden

Zugegeben, bevor mein Kind starb, hätte ich auch keine Antwort auf die Frage: „Wie geht man mit Trauernden um?“ gehabt. Und ganz ehrlich: ich weiß nicht, ob ich in einer entsprechenden Situation das Richtige getan hätte. Daher ist dieser Text nicht als Vorwurf zu verstehen sondern als Denkanstoß, als Ermutigung …